RUND UMS EI 2018
aktuell vorschau rückblick über uns vereine anfahrt kontakt
   

Ostereiermarkt im Künstlermuseum Heikendorf
Samstag 24 . und Sonntag 25. Februar 2018
11-17 Uhr    Eintritt  5,- Euro (inkl. Museum)

Künstlerische Vielfalt der Ostereiergestaltung.
Auch in diesem Jahr heißt das Künstlermuseum Heikendorf wieder
Künstler und Besucher zum Ostereiermarkt „Rund ums Ei“ herzlich
willkommen. Lassen Sie sich auf das kommende Frühjahr und das
Osterfest einstimmen! Im stimmungsvollen Ambiente des Histo-
rischen Atelierhauses Blunck präsentieren 16 Austeller aus drei
Nationen, Deutschland, den Niederlanden und der Ukraine, ihre
vielseitigen und zerbrechlichen Kunstwerke. Den Gestaltungs-
möglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt. Eine kleine, aber
feine Auswahl ist zu bewundern. Neu in diesem Jahr sind u.a.
Natureier, die mit japanischem Washipapier verziert werden.
Scherenschnitt-, Kratz-, Ätz-, Quilling- und Frästechnik, Bemalung
mit traditionellen Motiven aus der Ukraine, Motiven aus der Natur
oder der Häschenschule, Verzierungen aus Draht – aus jedem Ei
wird ein kleines Kunstwerk. Hier findet sicherlich jeder sein Lieb-
lingsstück, zum Verschenken oder für das eigene Zuhause.

Viele Künstler lassen sich während der Ausstellung bei ihrer Arbeit
am Ei beobachten. Ein ganz besonderer Anziehungspunkt wird
auch in diesem Jahr wieder Herr Hellmann mit seiner Drechsel-
maschine sein. Aus den Zapfen der Bankasia, einem australischen
Silberbaumgewächs, entstehen unter seinen Händen weniger
zerbrechliche (Holz-)Eier.

Verschiedenste Arten naturbelassener Eier lassen sich ebenfalls
erwerben, zum selber Gestalten oder auch einfach so als
Dekoration.

Und wie in jedem Jahr gehört zum Ostereiermarkt unbedingt eine
kleine Pause bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in der
gemütlichen Veranda des Museums dazu. Auch haben Sie letztmalig
an diesem Wochenende die Gelegenheit, die Ausstellung „Es lebe
der Lebensmut! Irmgard Nieper-Wachs – Die Malerin in der Natur“
zu besuchen.

.                                               

Die Aussteller:                                                     -zum Anfang-

Anni Barkhuis                Ölmalerei auf Gänse- und Straußeneiern
                                        bevorzugt Landschaften und Schiffe

Otto Barkhuis                 Natureier aller Art

Marlene Fischer             Fräsen, Bohren, Gravieren (zweischichtig)

Winnie Fulda                   Farbsymphonie in Streifen auf Natureiern

Suzen Hazelhoff            Quilling-Technik auf Natureiern

Hans Heinrich Hellmann  Holzeier gedrechselt. Es wird auf der
                                         Ausstellung gearbeitet

Christa Hellmann            Aquarellmalerei auf Eiern

Barbara u. Dieter Krebs  Echte Eier mit traditionell hergestelltem
                                         japanischem Washi-Papier

Petra Leinigen                Kratztechnik

Gesine Piotter                 Keramikeier

Heide Riedel                   Bespannte Hühnereier mit Kupfer-, Silber-
                                        und Golddraht (Traditionelle Technik)

Olha Sukennyk               (ukrain. Schule HH) traditionelle
                                         ukrainische Volkskunst

Birgit Völker-Bracker     Rosengemälde, Tier- und Kindermotive
                                        in Öl auf Natureiern verschied. Größen

Bettina Wächter              Detaillierte Aquarellmalerei,
                                        "Hasen in allen Lebenslagen"

Elisabeth Wagner            Perforierte und bemalte Eier
                                         div. Geflügelarten

 

 

   
 
   -zurück-  
 


Kinder gestalten Ostereier
für Kinder ab 6 Jahre
unter
Anleitung

An beiden Tagen der
Ostereier- Ausstellung

von 11:30 bis 13:00 Uhr
Materialkosten:  5,- € (incl. Eintritt)

Ausgeblasene Eier bitte mitbringen

Aussteller