KUNSTHISTORISCHES FORUM
           
aktuell   vorschau  rückblick über uns vereine anfahrt kontakt

2022
 
Di./Mi. 25./26.01.2022 
Paul Gauguin (1848–1903): Frühwerk
                                 
Eugene Henri Paul Gauguin war ein einflussreicher französischer Maler, der auch Keramiken, Holzschnitzereien und Holschnitte fertigte. Zu Beginn seiner künstlerischen Laufbahn arbeitete Gauguin impressionistischer und lehnte sich an seinen Lehrer Camille Pissaro an. Sein bevorzugtes Thema war die Landschaft. Nach 1888 begann Gauguin eine neue, eigenständige Malweise zu entwickeln. Dafür gaben ihm die Künstlerfreunde Pont- Aven und die Werke von Vincent van Gogh wichtige Anregungen.

 

Di./Mi. 22./23.02.2022 
Paul Gauguin (1848–1903): Gemälde aus der Südsee und graphische Arbeiten

Bekannt geworden ist der Künstler vor allem durch seine Gemälde aus der Südsee. Seinen ersten Aufenthalt auf Tahiti hatte er von 1891 bis 1893. Dann verweilte Gauguin wieder in Paris, um im September 1895 erneut nach Polynesien zu reisen. Dort verstarb er 1903 auf Hiva Oa.
Gauguin beschäftigte sich zudem in einer revolutionären Weise mit dem Holzschnitt, was viel weniger bekannt ist.

Jeweils 10 ‒ 12 Uhr
Anmeldung: VHS Heikendorf | Künstlermuseum Heikendorf

 
        -zurück-